10ter Sieg im 11ten Spiel

Im letzten Auswärtsspiel dieser Saison hat die weibliche C-Jugend wieder erbarmungslos zugeschlagen und mit einer prima Mannschaftsleistung gegen Altwarmbüchen mit 20:18 gewonnen.

Gegen den Tabellendritten der Regionsoberliga konnten wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, denn sonst wäre der geniale Sieg beim Tabellenführer Misburg nichts Wert gewesen.  Dementsprechend habe ich in der Kabine vor dem Spiel die Mannschaft eingestellt: Vorne mit unseren Spielabläufen aus dem Rückraum Tore machen, keine technischen Fehler damit die Altwarmbüchener nicht ihre Tempogegenstöße laufen können und in der Abwehr von Anfang an hellwach sein und sich absprechen wenn Wechsel gelaufen werden.

Hochmotiviert gingen wir das Spiel an und ließen uns nicht von den ersten Toren zum 0:2 aus der Ruhe bringen, sondern fanden zu unserem Spiel und erzielten aus den vorher angesprochenen Spielabläufen schöne Treffer und gingen kurz darauf mit 2:3 in Führung. Eine Führung die wir erst zum 4:8 ausbauten und dann bis zum Ende nicht mehr abgegeben haben. In der ersten Halbzeit funktionierte unsere Flügelzange mit Pia D. und Nadine R. wieder perfekt und die beiden steuerten 6 Tore zum 8:11 Halbzeitstand bei. Besonders stark zeigt sich Rebekka am Kreis, die nicht nur in der Abwehr ihre Gegnerin im Griff hatte, sondern auch wieselflink und mit prima Zug zum Tor agierte, oft 2 Abwehrspielerinnen beschäftigte, 2 Strafwürfe herausholte und einen auch noch selbst im Tor versenkte. Auch Sherina und Johanna im Tor, die heute Rike ersetzten, konnten viele Bälle entschärfen und waren ein sicherer Rückhalt für die Abwehr, die gerade im ersten Durchgang die Altwarmbüchener gut im Griff hatten.

Nachdem es in der zweiten Halbzeit nach einigen Fehlversuchen und Fehlpässen vorne zwischenzeitlich beim 13:14 noch mal eng wurde, konnten wir dann auf 14:19 davonziehen. In dieser Phase zeigte Pia E. was sie so stark macht: erst Tore aus dem Rückraum und dann mit dem Überzieher die heranstürmende Abwehrspielerin überwinden und Tore von der Kreislinie erzielen. Und wenn es bei der ansonsten superstarken Pia D. mal nicht so läuft, dann springen die Anderen eben ein: Nadine, Lea, Franzi und Nele erzielten die Treffer und Sherina, Johanna und Egzona zeigen auch ohne Treffer eine prima Leistung. Besonderes Lob verdient sich auch Nadine, die sich in dieser Saison zu einer absoluten Spitzen-Rechtsaußen entwickelt hat und mit ihrem 6ten Tor den verdienten 18:20 Endstand erzielte.

Mit unserem 10ten Sieg im 11ten Spiel bleiben wir weiter auf dem Tabellenspitzenplatz und freuen uns schon auf die nächsten Heimspiele, bei denen wir sicher wieder von zahlreichen Fans unterstützt werden.

Für den MTV spielten: Sherina S. und Johanna M. (Tor), Pia E. (6), Nadine R. (6), Lea B. (3), Pia D. (2), Franzi K. (1), Rebekka E (1), Nele R. (1), und Egzona S.

 

Kommentar schreiben