Weihnachtsturnier 2015 wieder ein voller Erfolg

 

Nachdem im letzten Jahr das Weihnachtsturnier so positive Resonanz hervorgerufen hatte, war klar, dass es dieses Jahr wieder stattfinden musste. Zum Glück haben sich Daniel und Vanessa um die ganze Organisation gekümmert, d.h. einen Flyer erstellt, viel Werbung in den Mannschaften gemacht, Geld eingesammelt, die Halle reserviert und das Essen organisiert. Damit etwas Geld in die Jugendkasse kommt wurde auch noch eine Tombola ins Leben gerufen und mit Sachspenden von Rossmann, Airport Hannover, Restaurante Italiano, Fitness Coach Steve Jones und Erlebnisgärtnerei Borgas bestückt.

Am Samstag den 19.12.2015 ab 15.30 Uhr war es dann soweit und über 100 handballbegeisterte Sportler füllten die MTV-Halle mit Leben.

Zunächst musste jeder erst mal am Kampfgericht herausfinden, in welcher der 8 Mannschaften mit Namen wie Prinzessin Leia oder Meister Joda aus den StarWars-Filmen und mit wem er denn das Turnier spielen sollte. In manchen Gesichtern waren große Fragezeichen zu sehen und „ wer ist eigentlich Han Solo“ oder „ich kenn die gar nicht alle in meiner Mannschaft“ häufig gehörte Kommentare. Die Mannschaften waren bunt, aber mit einem gewissen System aus Spielern und Spielerinnen ab B-Jugend zusammengesetzt und wurden kurz vor Turnierstart noch ergänzt durch Freunde und Eltern oder noch einzelne Spieler ausgetauscht nach krankheitsbedingten Absagen. Umso erstaunlicher ist es dann immer wieder, wie geordnet, mit welchem Spielwitz und auf welch hohem Niveau die 10 Minuten dauernden Spiele mit Spielern, die so noch nie zusammengespielt haben in der Gruppenphase ablaufen. Fachlich hoch kompetent geleitet haben alle Partien unsere Jung-Schiris Jonathan und Luis, die für ihr Engagement in der regulären Saison zusammen mit Pia E. dafür von Daniel vor Turnierstart entsprechend gewürdigt wurden. Unterstützt wurden sie dabei von unserem für die Landesliga zertifizierten Kampfgerichtsteam aus Christine und Silvia.

Zwischendurch wurden immer wieder Lose für die Tombola verkauft und fast jeder hatte ein mehr oder weniger gut zu gebrauchendes Utensil von der Badewannenmatte bis zum Toaster oder Essensgutschein gewonnen. Nach der Gruppenphase folgten dann die Platzierungsspiele und mittlerweile hatten sich die Mannschaften zusammengefunden, denn es gab harte Zweikämpfe (besonders am Kreis) und auch immer wieder tolle Kombinationen zu sehen. Als Turniersieger durchgesetzt hat sich am Ende die Mannschaft von „Chewbaccer“ vor „Jabba the Hutt“. Trotz der nötigen Rivalität sind aber alle Spiele ganz fair abgelaufen (es gab nur kleinere Kampfspuren hier und da) und alle hatten richtig gute Laune, als es nach dem sportlichen Teil dann in das gemütliche Beisammensein überging mit Essen von den scheidenden Wirtsleuten Silvia und Thomas, sowie Musik von DJ Stephan und Tanz.

 

Kommentar schreiben