Arbeitssieg gegen die Wundertüte aus Grossenheidorn

Nach zwei Spielfreien Wochenenden setzt die erste Herren die Siegesserie der Rückrunde fort. 

Als direkt am Anfang Lukas schon verletzungsbedingt von der Platte musste, hatte man schon Angst, dass heutige Spiel stünde unter einem schlechten Stern.
Doch vo
n Anfang an gelang Mellendorf eine aggressive und taktisch gut von Trainier Thomas Andresen eingestellte Abwehr. Allerdings schafften es die Gästen aus Großenheidorn immer wieder durch Einzelaktionen auf der linken Angriffsposition einfache Tore zu erzielen.  Doch die Gastgeber ließen sich nicht beirren, spielten einfache Abläufe und brachten die gegnerische Abwehr schnell ins schwimmen. Hierbei setzte Daniel besonders gut Lars in Szene, der in der ersten Halbzeit 6 Treffer erzielte.  Nach einem zwischenzeitlichen 7:7 gelang es dann Mellendorf sich zur Halbzeit eine 13:10 Führung zu erarbeiten.  

Nach der Pause versuchten die Gastgeber das Spiel ruhiger und ohne großes Risiko zu gestalten, was durch die schwindende Kondition der Gegner auch gut gelang, Allerdings scheiterte der Mellendorfer Angriff zu oft an dem Starken Torhüter der Gegner, der einige Paraden zeigte. Durch gute Einzelaktionen wurde die knappe Führung jedoch gehalten. So traf Jannik direkt nach seiner Einwechslung und schweißte den Ball in den Winkel. Bis zur 50. Minute blieb es mit 21:19 ein Kopf an Kopf Rennen, erst dann gelang es Mellendorf sich merklich abzusetzen.  Am Ende stand es verdient  27:24 für Mellendorf, die mit einer guten Torhüterlesitung in der Rückhand auch dieses Spiel für sich entscheiden konnten.

 

Kommentar schreiben