Mit 2 Siegen ins Neue Jahr gestartet

Ist die männliche C-Jugend und bleibt damit unangefochten an der Tabellenspitze. 

Zuerst stand das Auswärtsspiel gegen Langenhagen auf dem Plan mit der Besonderheit, dass ich die Gelegenheit nutze nach 10 Jahren mal wieder außerhalb der Schulferien Ski zu fahren und Dirk das Coachen der Mannschaft übernahm. Nach 2:0  und 6:2 Führung schlich sich ein wenig der Schlendrian ein und vorne wurde sich wenig bewegt und hinten waren Einläufer und Kreuzer oft frei, da nicht energisch zugegriffen wurde und auch Abpraller von Bendix beim Gegner landeten. Im Angriff war wenig Bewegung und Spielzüge wurden nur in den ersten zehn Minuten richtig gespielt. Trotzdem reichte es zur 8:12 Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit hat Dirk, der alte Taktikfuchs dann auf der linken Seite komplett umgestellt. Mit Tim auf Linksaußen, Jan auf Halblinks und Justin auf Mitte wurde das Spiel deutlich besser, auch weil nun der Kreis mit Simon und Christoph häufiger angespielt wurde und dann auch jedes Mal mit einem Torerfolg gekrönt wurde. Laurin kam auf Rechtsaußen zu Torerfolgen und Tim von links ebenfalls. Auch Jan traf und hätte, mit mehr Selbstvertrauen, auch häufiger alleine gehen können und dadurch mehr Wurfchancen gehabt. Justin hatte Pech mit drei Pfosten-/Lattentreffern. Insgesamt war das Spiel sehr linkslastig und dadurch war Kilian dieses Mal nicht so effektiv, wie er das schon in anderen Spielen gezeigt hatte. Insgesamt aber eine sehr gute Mannschaftsleistung und ein deutliches 20:29 Endergebnis.

Für den MTV spielten: Bendix (Tor), Tim (9), Justin (7), Christoph (5), Simon (4), Laurin (2), Jan (1), Kilian (1) und Alex.

Am Samstag dann das Heimspiel gegen Bothfeld III, die wir im Hinspiel deutlich geschlagen hatten. Als Marschroute hatte ich eine stärkere Integration der Außenspieler über Kreuzbewegung ausgegeben, was zum Teil beherzigt wurde, aber für meinen Geschmack noch öfter eingesetzt werden könnte. Insgesamt funktionierte der Angriff aber ganz gut und wir gingen mit schönen Toren von Links- und Rechtsaußen und Halblinks schnell über 3:1 und 8:2 in Führung. Doch der gegenüber dem Hinspiel stark verbesserte Gegner aus Bothfeld ließ nicht locker, konnte immer wieder unsere Abwehr  ausspielen und so hieß es dann nur 16:8 zur Pause. In Runde zwei wurde dann besser von Abwehr auf Angriff umgeschaltet und es gelangen den schnellen Tim, Laurin und Kilian einige Tempogegenstoßtore. Auch die Abwehr stellt sich jetzt mehr quer in die Laufwege der Gegner und so mussten die Bothfelder ein ums andere Mal wegen drohendem Zeitspiel den Torwurf versuchen, der dann meist eine sichere Beute von Bendix im Tor wurde. Nach 2 gehaltenen 7-Meter Würfen waren die Bothfelder dann endgültig auf der Verliererstrasse und vorne kombinierten wir jetzt wieder besser auch mit dem Kreisläufer. Am Ende stand ein eigentlich nie gefährdeter 34:18 Sieg zu Buche. Wieviel dieser Sieg wert ist wird sich dann in den nächsten Spielen gegen die deutlich stärkeren Gegner aus Hannover 78 und Friesen-Hänigsen zeigen.

Für den MTV spielten: Bendix (Tor), Tim (11), Justin (9), Christoph (1), Simon (6), Laurin (3), Cederic (1), Kilian (3) und Jan.

Kommentar schreiben