Mit bester Saisonleistung demontiert die männliche C Jugend des MTV den Titelkandidaten der ROL aus Langenhagen

Purer Siegeswille und Kampfbereitschaft von der ersten Sekunde waren die Garanten dieses Sieges.
Dabei war die Ausgangssituation alles andere als rosig: nach einer guten Hinrunde hatten wir nach der Winterpause nicht mehr zu unserer Form zurückgefunden und 2 Siege und 2 Niederlagen auf dem Konto. Auch im Pokal lief es nicht gut und wir verloren unglücklich im 7m-W
erfen gegen Sehnde. Aber das hat die Mannschaft anscheinend wach gerüttelt, denn gegen Langenhagen waren wir von Beginn an hellwach und legten bis zum 6:7 durch unsere Außenspieler immer wieder vor. Doch Langenhagen liess nicht locker, konnte immer wieder im Angriff durch gut vorgetragene Spielzüge Lücken in unsere Abwehr reißen und zog begünstigt durch 2 vergebene 7m und Fehlpässe beim Gegenstoß der MTV Jungs zur Halbzeit auf 14:12 davon. In der Pause forderte ich von den Jungs, dass sie die Räume der vorgezogenen Deckung der Langenhagener besser ausnutzen und mehr aus der Kreuzbewegung den Torerfolg suchen sollen. Anscheinend hat das diesmal tatsächlich gefruchtet, denn auf einmal kamen unsere Rückraumspieler besser zum Zug, während in der ersten Halbzeit die Außen und insbesondere Jan M. dominiert hatten. Allen voran lieferte sich Jan H. mit seinem Gegenspieler packende 1:1 Duelle, die in der Folge nach 3 mal 2 Minuten Strafen mit der roten Karte für den Mittelmann und Ideengeber der Langenhagener endete. Allein unser Rückraumtrio Kilian, Jan und Cedi sorgten für sehenswerte 12 Treffer in der zweiten Halbzeit und einer 7 Tore Führung beim 17:25. Begünstigt wurde dies auch von einigen unfassbaren Paraden von Bendix im Tor, der wie das gesamte Team zur Höchstform auflief. Einen Ball wehrte er sogar noch im Liegen ab. Auch die eingewechselten Spieler hatte sich wohl meine Ansprache zu Beginn der Partie zu Herzen genommen und überzeugten mit engagierten Einsatz den Daniele mit einem blitzsauberen Tor von Rechtsaußen krönte. Alex und Alex beackerten den Kreis, liesen hinten kaum Anspiele an den Kreis zu und sorgten vorn für die ein oder andere Lücke. Zum Schluß drehte der beste Werfer der Langenhagener zwar nochmal auf, aber Jan H. mit seinem fünften Treffer (einer Sprungwurfgranate aus dem Rückraum) sicherte den 22:26 Auswärtserfolg ab. Für den MTV spielten: Bendix (Tor), Jan M. (8), Jan H. (5), Cedi (5), Kilian (5), Laurin (2), Daniele (1), Alex D., Alex K., Noah, Luis und Conrad.

Kommentar schreiben