Die Saison 2017/18 steht unter keinem guten Stern

Der Start in die neue Saison getaltet sich für die m. C-Jgd. äusserst schwierig, derzeit spielen ganze fünf Spieler und wir waren schon kurz davor, die Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückzuziehen.
Beim letzten Training vor Saisonbeginn, haben wir, die Mannschaft, der Jugendwart und der Trainer, beschlossen, trotz der dünnen Spielerdecke in die Saison zu starten. Mit einer Flyeraktion und Pressemitteilung wollen wir versuchen noch einige neue Spieler bzw. interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2003/04 für uns zu begeistern. Sollte es allerdings nicht klappen, wollten wir zumindest die ersten drei Spiele abwarten und dann entscheiden, wie es weitergehen soll und kann.
So trafen sich am Sonntag (27.8.17) ein paar unentwegte und motivierte Spieler zum ersten Auswärtsspiel der Saison, es ging nach Empelde und der Coach war schon gespannrt, was da auf uns warten würde.
Die Gastgeber traten mit sieben Spielern an, da sie keinen Auswechselspieler hatten waren unsere Chancen ganz gut, es spielt sich bekanntlich nicht besonders gut gegen eine Mannschaft die in Unterzahl antritt. Noch vor dem Spiel legten wir fest, wer unser Tor hüten sollte, mit Max H. hat sich ein Feldspieler zur Verfügung gestellt, der uns noch in Erstaunen versetzen sollte. Die restlichen Spieler, Maximillian D., Cederic W., Jan M., Alexander D und aus der m. D-Jgd. Finn K. (der schon ein Spiel vom Vormittag in den Knochen hatte,) waren sehr motiviert.
Pünktlich um 14:00 Uhr wurde dann unser Spiel angepfiffen und als gute Gäste, durften die Gegner auch das erste Saisontor nach 54 Sekunden erzielen. Es dauerte etwas dann konnten wir durch Maxi D. ausgleichen. Unsere Angriffe waren immer erfolgreich, besonders Cedric W. konnte durch gute Aktionen mit Torerfolg glänzen. Doch die ganzen Tore nützen nichts, wenn es dem Gegner gelingt durch die Abwehr zu marschieren odeer den Kreis anzuspielen, die dann gute Chancen hatten ein Tor zu erzielen.
Hätte, hätte Fahradkette, Max H. wuchs im Tor über sich hinaus, er wehrte ein um den anderen Wurf der Gegner ab und verhinderte dadurch eine schnelle Führung der Empelder.
Im Gegenzug konnten wir unsere Bälle unterbringen und dies veranlasste den gegenerischen Trainer schon nach 9 Minuten eine Auszeit zu nehmen, da stand es 3:5 für uns.
Was wir zu diesem Zeitpunkt nicht wissen konnten, wir würden diese Führung nicht mehr wieder hergeben.
Immer wieder konnten wir uns gut in Szene setzen und schöne Tore erzielen, dem Gegener gelangen auch einige Tore, doch viele Chancen wurden immer wieder von Max H. vereitelt. Das es dann mit dem Halbzeitpfiff 11:13 stand ist zu einem großen Teil seiner sehr guten Torwartleistung zu verdanken.
In der Halbzeitpause gab es nicht viel zu besprechen, Coach Ossi war sehr zufrieden, er stellte die Positionen von Jan. M und Alexander D um sagte aber auch gleich, dass die Spieler selbstständig entscheiden müssten, wie sie im Spielverlauf weiter agieren wollten.
Die zweite Spielhälfte begann und wir spielten druckvoll weiter, dass wir in Unterzahl waren, machte sich  nicht wirklich bemerkbar. Das lag vor allem daran, dass jeder über seine Verhältnisse spielte. Immer wieder schafften wir es, dass Tempo anzuziehen oder zu drosseln, je nachdem konnten wir die Spielgeschwindigkeit kontrollieren und bestimmen.
Vom 11:13 setzten wir und auf 11:17 ab ehe die Empelder den Anschlusstreffer markierten. Coach ossi konnte mit der Leistung seiner "Jungs" sehr zufrieden sein, sie kämpften wirklich um jeden Ball.
Als dann der Schlusspfiff ertönte, hatten wir unser erstes Punktspiel mit 17:23 gewonnen. Dieses Spiel wird und kann kein Maßstab sein, andere Mannschaften werden mehr Auswechselspieler haben und uns mehr unter Druck setzen. Doch ich könnte mir vorstellen, wenn wir an unserer Leistung anknüpfen, dass alle Gegner es nicht leicht haben werden.
Jetzt wollen wir unseren ersten Sieg genießen und dann sehen wir weiter.

Es spielten mit über 100%:
Max H. (TW), Maxi D. (3), Finn K., Jan M. (7), Cederic W. (12), Alexander D. (1)

Kommentar schreiben