Tabellenführung erfolgreich ausgebaut

Es gibt Parameter, die ein Punktspiel richtig interessant machen können. So auch am 27.02.18, als wir den Garbsener SC zu Gast hatten.
Das vorgezogene Punktspiel fand auf einem Trainingsabend statt, wir waren fünf Feldspieler und ein Torwart und Tabellenführer, also alles Punkte, die ein spannendes Spiel versprachen.
Ihr wisst es bestimmt schon, richtig, auch vor diesem Spiel hat uns Coach Ossi darauf hingewiesen, dass wir von Anfang an mit dem nötigen Ernst das Spiel angehen sollten und der Gegner nichts zu verlieren hat. Vor allem sollten wir nicht überheblich agieren, nur weil die Garbsener im unteren Bereich der Tabelle stehen.
Das Spiel begann sehr zähflüssig, wir kamen überhaupt nicht in unseren gewohnten Schwung und es waren die Gäste, die das Spiel mit einem Tor eröffneten und somit die Führung übernahmen. Ganze drei Minuten brauchten wir um den Ausgleich zu erzielen. Nach sechs Minuten stand es 1:2 und in der 10 Minute 3:2, allein daran kann man schon erkennen, dass unsere Torausbeute sehr gering war. In der Abwehr standen wir auch nicht so sicher wie sonst, was eigentlich verwunderlich war, weil wir es eigentlich gewohnt sind auch in Unterzahl zu spielen.
Coach Ossi forderte mehr Power nach vorne und schnelle Seitwärtsbewegungen in der Abwehr und so langsam aber sicher wurde unser Spiel besser.in der 21. Minute stand es 11:4 und wir hatten uns ein beruhigendes Polster herausgespielt.
Zur Halbzeitpause stand es dann 12:5, trotzdem war der Coach nicht zufrieden, wir waren im Angriff zu statisch, Bälle wurden im Stand angenommen und wir nutzten unsere Torchancen nicht aus. Für die zweite Spielhälfte forderte er, dass wir die gesamte Spielfeldbreite nutzen sollten, die Außen sollten immer wieder einlaufen und der Rückraum sollte häufiger Kreuzbewegungen durchspielen.
Es ist nicht leicht, bei so einer deutlichen Führung, weiter Druck aufzubauen, doch es gelang uns ganz gut. In der zweiten Hälfte lief es in der Abwehr wesentlich besser und wenn die Gegner aufs Tor warfen, hat Max einige gute Paraden hingelegt und einige Tore verhindert. Natürlich kamen die Gäste auch zu Toren, die meisten, 6 Stück, wurden vom Kreis erzielt und zwar von einem ehemaligen MTV Spieler Tom M. Wir konnten noch einige schöne Tore erzielen und gewannen doch recht deutlich mit 28:11.
Jetzt haben wir erst einmal eine längere Pause, ehe es am 07.04. zum Auswärtsspiel gegen die JSG GIW Meerhandball II geht. Diese Truppe ist auf jedenfall auf Augenhöhe, das Hinspiel konnten wir nur knapp mit 27:26 für uns entscheiden und da waren wir gerade einmal vollzählig.
Es spielten auf einen Trainingsabend:
Max H. (TW), Jasper H., Leonard H. (4), Jan M. (8), Alexander D. (5), Cederic W. (11)

Kommentar schreiben