Männliche D-Jugend ist Staffelsieger 2014/2015

Die männliche D- Jugend des MTV ist in der Saison 2014/2015 in der Handball- Regionalliga mit nur 2 Minuspunkten Staffelsieger geworden.
Mannschaftsbild mD 14 15


Dabei konnte niemand zu Beginn der Vorbereitung auf die Saison ahnen, was am Ende herauskommen sollte. Zunächst mussten sich die Jahrgänge 2002 und 2003 im Training zu einer Mannschaft finden und dies dann in einem gemeinsamen Turnier in Sehnde austesten.

Dabei waren schon sehr schöne Ansätze zu sehen, zumal sich diesmal einige starke Spieler in der Mannschaft wiederfanden. Das will aber nichts heißen, denn einige Spieler spielen nicht nur Handball in ihrer Freizeit, sondern stehen auch beim Fußball, Tennis oder Hockey auf dem Platz.

Nach einem ersten klaren Sieg in der neuen Saison kamen 2 knappe Siege mit jeweils einem Tor Vorsprung auf unser Konto, die durch Kampf und Einzelleistungen herausgespielt wurden. Nur die Abwehr ließ noch zu wünschen übrig. Dass beim Handball alle im Angriff und alle in der
Abwehr arbeiten müssen, war anscheinend noch nicht bei allen angekommen.

Daran wurde im Training gearbeitet und erste Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Die nächsten Spiele wurden klar gewonnen, was nicht zuletzt die Nerven der beiden Trainerinnen schonte. Der höchste Sieg wurde mit 40:9 Toren gefeiert und die Mannschaft zeigte allen
ihren Torhunger und Siegeswillen.

Einen Dämpfer gab es in der Pokalrunde, die in Turnierform am 21.12.2014 ausgetragen wurde. Hier lief es, nicht zuletzt durch wenige Auswechselspieler und einem im Verlauf des Turniers verletzten Torwart, nicht so gut. Die Mannschaft verlor alle ihre Spiele. Gegen Mannschaften auch aus der Regionaloberliga (z.B. Bothfeld 1, ungeschlagener Staffelsieger) hatte sie wenige Chancen. Ziel war es also, so viel wie möglich aus den Spielen an Eindrücken mitzunehmen.

Die Saison ging erfolgreich weiter und auch die verletzten Spieler stießen wieder dazu. Somit stand es drei Spiele vor Ende der Saison fest, dass der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen war. Das letzte Spiel war noch mal gegen den Tabellenzweiten, das aber gefahrlos mit 16:25
gewonnen wurde.

Für den Staffelsieg haben gekämpft: Noah, Niklas, Kilian, Alexander, Jan, Bendix, Lasse, Jan, Luis, Lennart, Cederic, Laurin und Alex.
Mitgefiebert haben die Trainerinnen Sonja und Kyra Hellwig sowie die Eltern.

Kommentar schreiben