Einen verdienten Sieg

...erreichte die w. A-Jugend im Heimspiel am 19.01.2014 gegen TSV Neustadt.
Die Gäste waren lediglich mit fünf Feldspielerinnen und einer Torfrau angereist und das ist eigentlich schon bemerkenswert, viele Mannschaften hätten einfach kurzfristig abgesagt und gut.
Schon im Hinspiel hatten wir es nicht wirklich einfach gegen die frei aufspielenden TSVerinnen und so waren wir gewarnt. Noch vor Spielbeginn trichterte Coach Ossi uns ein, dass wir konzentriert zur Sache gehen und schnell aus der Abwehr umschalten sollten, um dann mit Druck den Angriff durchzuspielen. Schön gesagt, leider nicht immer umsetzbar.
Es waren die Gäste, die den Führungstreffer setzten, doch wir glichen gleich aus und versuchten unser Spiel aufzuziehen. es gelang uns eigentlich recht mäßig und wir waren nicht in der Lage die Überzahl richtig auszunutzen. Nach 9 Minuten stand es dann 7:1 als Coach Ossi das Team-time-out nahm. Er eröffnete uns, dass wir ab sofort auch nur mit 5 Spielerinnen agieren sollten, im ersten Moment waren wir schon etwas irritiert, doch seine Erklärung folgte auf dem Fuße. Er hatte angeblich den Eindruck, dass wir nicht damit zurecht kommen würden, dass die Gegner in Unterzahl spielen und dadurch Probleme in der Abwehr, bezüglich der Zuordnung, enstehen, der nun wieder.

Ok, es ging trotzdem ganz ordentlich weiter und so stand es zur Halbzeitpause 11:8.

Der Coach eröffnete uns, dass wir auch in der zweiten Hälfte mit fünf Spielerinnen weiter machen würden, dass fanden wir nicht wirklich lustig, doch aus sportlicher Sicht gesehen, durchaus nachvollziehbar.

Die zweite Hälfte begann recht vielversprechend und bis zum 17:12 war unsere Welt noch in Ordnung. Dann drehten die  Gäste auf und plötzlich stand es 18:17, jetzt wurden wir doch unruhig und bedrängten den Coach wieder mit voller Truppe zu spielen. Stattdessen nahm er in der 47 Minute die A-Jugendlichen runter und setzte die drei "Helfer" aus der B-Jugend mit zwei A-Jugendlichen ein. Er verlangte von ihnen, das Spiel wieder in den Griff zu bekommen.
Es muss wohl eine Signalwirkung gewesen sein, wir erzielten vier Tore in Folge 22:17, ließen noch ein Gegentor zu und gewannen letztlich verdient mit 24:18.
Das war zwar nicht ein überragendes Spiel, doch der Coach war am Ende zufrieden und wir haben die Hoffnung, dass das Montagstraining nicht zu hart wird.

Es spielten heute erfolgreich:
Vanessa K. (TW), Janina K. (2), Fabienne K. (2), Leonie W. (6), Ronja D., Leonie B. (5), Lisann K. (2), Nele P. (2), Lena P., Janne F. (1), Kyra H.