Eine denkbar knappe Niederlage mit 27:28 musste die weibliche A trotz guter Leistung beim Auswärtsspiel in Wietzendorf einstecken

Nach gutem Start (0:2) war das Spiel lange Zeit auch Dank der vielen Paraden von Cecilia und den sensationellen Torwürfen unserer Langzeitverletzten Vanni ausgeglichen (4:4, 8:8), doch dann konnten wir uns nach sehenswerten Kombinationen zwischen Lisa und Friederike oder Janika und feinen Einzelaktionen von Franzi, Pia und Leonie von den Außenpositionen über 10:13 und 13:16 mit konsequentem Angriffsspiel leicht absetzen. Durch ein paar leichtfertig vergebene Chancen ermöglichten wir bis zur Pause den Gegnerinnen wieder auf 15:17 heranzukommen.

Gerade für die zweite Halbzeit hatten wir uns vorgenommen mit noch mehr Power nach vorne die Gegnerinnen im Aufbau ihrer Abwehr zu überrumpeln und so schnelle Tore aus einer kompakt stehenden Abwehr zu erzielen. Doch genau jetzt hatten wir eine unerklärliche Schwächeperiode und mussten 4 Tore in Folge zum 19:17 hinnehmen. Doch dann stabilisierte sich die Abwehr um die immer besser werdende Torfrau Fiona und im Angriff fanden Lisa und Vanni aus dem Rückraum und Lea von Linksaußen immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr und so blieb es bis zum Schluss offen (26:25). Leider war das Glück in den letzten Minuten nicht auf unserer Seite. Wir hatten mehrfach die Chance den Ausgleich zu erzielen oder sogar in Führung zu gehen, doch die Tore wollten nicht fallen. Selbst in der Schlußsekunde bekam die Torhüterin aus Wietzendorf noch ihre Finge an einen genialen, direkt geworfenen Freiwurf von Vanni und so mussten wir uns mit 28:27 geschlagen geben.

Für den MTV spielten: Cecilia (Tor), Fiona (Tor), Vanessa (10/1), Lisa (8), Friederike (3), Franzi und Lea (je 2), Pia E. und Leonie (je 1) sowie Janika und Pia S.