32:24 Heimsieg der WJA in der Landesliga gegen Hildesheim durch eine gigantische zweite Halbzeit herausgespielt


Trotz guter Vorsätze die Gegner von Anfang an mit einer offensiven Abwehr unter Druck zu setzen, konnten wir dies im Spiel nicht umsetzen und leisteten uns im Angriff zu viele Fehler. Auch in der Abwehr bekamen wir keinen rechten Zugriff auf die Rückraumschützinnen der Hildesheimer und mussten mit einem 12:14 Rückstand in die Pause gehen.

Die neue taktische Marschroute wurde gemeinschaftlich von Trainer und Spielerinnen in der Kabine festgelegt und zeigte vor allem in der Abwehr Wirkung. Nur 10 Gegentore in der zweiten Hälfte sprechen eigentlich Bände; zudem auch Fiona und Cecilia im Tor wieder ein tolles Team waren und reihenweise Großchancen vereitelten. Dank Steve´s Spezial-Konditionstraining liefen die Mädels erst jetzt so richtig zu Höchstform auf und waren nicht mehr von der Hildesheimer Abwehr zu stoppen. 20 Tore !!! in 30 Minuten wurden lautstark von den Fans gefeiert. Dabei konnten Jojo, Lisa und Janne mit Kombinationsspiel, Durchsetzungskraft und unbedingten Siegeswillen überzeugen. Aber auch Friederike, Janika und Pia am Kreis sowie Leonie und Vanessa im Rückraum boten eine überzeugende Leistung und waren ausschlaggebend für die mannschaftliche Geschlossenheit. Danke auch an Lea und Jule aus der B-Jugend, die direkt nach ihrer schmerzlichen Niederlage in Badenstedt sofort zu unserem Spiel gekommen sind und zumindest Lea mit 2 Toren sich neues Selbstbewusstsein geholt hat. Die Leistung der gesamten Mannschaft in der zweiten Halbzeit war absolut überzeugend und ich hoffe, das wir darauf weiter aufbauen können.
Für den MTV spielten: Cecilia und Fiona (Tor), Johanna 9, Janne 6, Lisa 6, Pia 3, Janika 3, Friederike 2, Lea 2, Vanessa 1, Leonie und Jule