Gute Leistung wird nicht belohnt

 

IMG 20181104 120153 039 125

Der sechste Spieltag in der Handball-Landesliga der weiblichen B-Jugend stand an und die Mädchen des Mellendorfer TVs mussten beim Northeimer HC antreten.

Von Beginn an waren die Mellendorferinnen hell wach und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Doch die Northeimerinnen ließen sich nicht davon beeindrucken und gestalteten das Spiel ausgeglichen. Beide Abwehrreihen ließen sich kaum überwinden und immer wieder rannten sich beide Angriffsreihen fest. Und was doch noch auf den Kasten kam, wurde von den Torhüterinnen entschärft.

 

Es entwickelte sich ein enger Schlagabtausch in dem sich bis zur Halbzeit keine Mannschaft absetzen konnte. So ging es mit einem knappen 7:6-Vorsprung der Mellendorferinnen in die Pause.

Nach der Pause spielten wieder die Abwehrreihen die Hauptrolle und in den ersten fünf Minuten fiel auf beiden Seiten kein Tor. Dann gelang Mellendorf doch der erste Torerfolg und der MTV ging mit 8:6 in Führung. Aber im Folgenden blieb es ein enges Spiel. Northeim glich aus, Mellendorf ging wieder mit zwei Toren in Führung. Nach 45 Minuten stand es 11:9 für die MTV-Mädchen.

Als Mellendorf 90 Sekunden vor Schluß das 12:10 warf, war die Hoffnung auf einen Sieg groß, doch Northeim erzielte schon 10 Sekunden später den Anschlusstreffer zum 11:12. Mellendorf hatte nun die Chance, im nächsten Angriff den Sack zuzumachen, doch die Mädchen vertendelten 30 Sekunden vor dem Ende den Ball. Northeim nahm sofort eine Auszeit, um den letzten Angriff zu besprechen.

Die Mellendorfer Abwehr hielt zunächst dicht, doch als Northeim drei Sekunden vor Schluss zum Abschluss kam und der Ball von der überragenden Mellendorfer Torfrau gehalten wurde, entschieden die Schiedsrichter zum Erschrecken des MTVs auf Siebenmeter. Die Zeit war abgelaufen, doch der Siebenmeter musste noch ausgeführt werden. Die Northeimer Spielerin behielt die Nerven und verwandelte zum Enstand von 12:12.

Enttäuscht gingen die Mellendorferinnen vom Feld, wurden sie doch am Ende für eine wirklich starke Leistung nicht belohnt.

Fazit: Mit einer solch starken Mannschaftsleistung müssen sich die Mellendorfer Mädchen keine Sorge über die kommenden schweren Aufgaben gegen Badenstedt und Braunschweig machen.

Tore für den MTV: Lara (3), Greta (2), Lea (2), Antonia, Gretha, Jenna, Lene und Rike.

Nächstes Spiel: Am Samstag, den 10.11.2018 um 16:30 in der Sporthalle am Salzweg 30, 30455 Hannover-Badenstedt

 

Kommentar schreiben