Einbruch in der zweiten Halbzeit

 

90581542551354212 Crop
(Bild: M. Pawlack)

Das nächste Landesligaspiel der weiblichen Handball B-Jugend des Mellendorfer TV stand in der heimischen MTV-Halle an. Gegner war der Tabellennachbar MTV Braunschweig.

Nach der deutlichen Niederlage am letzten Wochenende in Badenstedt hatten sich die Mädchen viel vorgenommen und wollten nach drei Niederlagen und einem Unentschieden endlich wieder einen Sieg feiern. Und so legten sie auch los.

Schon nach 19 Sekunden lag der Ball zum ersten Mal im Netz der Gegner.

In der Folge entwickelte sich ein enges Spiel und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Imme wieder wechselte die Führung und somit ging man mit einem 9:9 in die Pause.

Nach der Pause lief dann erst einmal auf beiden Seiten nicht viel zusammen und es fielen auf beiden Seiten keine Tore. Die Braunschweigerinnen konnten dann ihre Führung auf drei Tore zum 9:12 ausbauen. Bei den MTV-Mädchen lief nicht mehr viel zusammen und der Mellendorfer Torhüterin war es zu verdanken, dass die Braunschweigerinnen ihren Vorsprung nicht noch weiter ausbauten. Unnötige Ballverluste und schwache Abschlüsse sorgten dafür, dass der MTV acht Minuten lang ohne Tor blieb, während die Brauchschweigerinnen ihren Vorsprung auf sechs Tore zum 11:17 ausbauen konnten. Die Entscheidung war gefallen.

Die Mellendorfer Mädchen konnten zum Schluss das Ergebnis noch etwas positiver gestalten, mussten sich aber doch mit 14:19 geschlagen geben.

Fazit: Ein Einbruch in der zweiten Halbzeit, in der den MTV-Mädchen nichts mehr gelingen wollte, führte zur Niederlage, die bei normaler Leistung vermeidbar gewesen wäre.

Tore für den MTV: Jenna (5), Gretha (3), Rike (2/2), Viktoria (2), Lea und Lene

Nächstes Spiel: Am 25.11.2018 um 11:45 Uhr in der heimischen MTV-Halle gegen die HSG Plesse-Hardenberg

 

Kommentar schreiben