Weibliche C Jugend gewinnt eindrucksvoll ihr Pokalturnier

Als Gastgeber der ersten Pokalrunde wurden keine Geschenke sondern Tore verteilt und die Gegnerinnen aus Ricklingen/Wettbergen und Empelde mit 26:17 und 37:23 deutlich besiegt.

Fast hätten die Pokalspiele gar nicht stattfinden können und uns wäre es so ergangen, wie der weiblichen B-Jugend bei denen ein Tag vor dem Turnier eine der drei Mannschaften abgesagt hatte und damit die restlichen 2 Mannschaften kampflos eine Runde weiter sind. Auch in unserer Gruppe hat Hannover West seine Mannschaft zurückgezogen, jedoch 1 Woche vorher und so konnte mit der Mannschaft aus Ricklingen/Wettbergen noch Ersatz gefunden werden. Aber auch so standen wir 15 Minuten vor Spielbeginn ohne Gegner und Schiedsrichter in der Wedemarkhalle; Ricklingen/Wettbergen waren zur MTV Halle gefahren und Empelde war nicht bewusst, dass sie den Schiedsrichter für dieses Spiel stellen mussten. Zum Glück war unser Schiedsrichter Thomas schon früher gekommen und übernahm dankeswerterweise nicht nur dieses sondern alle Spiele, da auch Ricklingen keinen Schiedsrichter mitgebracht hatte. Nach 2 Niederlagen in der Liga, hatten wir letztes Wochenende noch ein Zusatztraining eingeschoben und hoch motiviert starteten wir in das erste Spiel. Schnell war klar, dass die Gegnerinnen unserem schnellen Kombinationsspiel nur wenig entgegen zu setzten wussten und so vielen die Tore über die eingeübten Angriffszüge nach Einlauf von Außen durch Jule und Leonie oder nach 1 gegen 1 Situationen von Lea und Paula aus dem Rückraum. Swantje feierte auf Rechtsaußen mit einer sehr ordentlichen Leistung in der Abwehr und sicherem Passspiel im Angriff ihr Debut beim Mellendorfer TV und wir gingen mit einem 3 Tore Vorsprung (11:7) nach 20 Minuten in die Pause. Der Wechsel von Egzona aus dem Tor ins Feld sorgte in der zweiten Halbzeit für noch mehr Schwung im Angriff und in der Abwehr konnte sie in gewohnter Manier einige Bälle herausfangen und in Tempogegenstoß-Tore umsetzen. Neben der gewohnt starken Lea ließ besonders Paula einige Mal ihre Extraklasse aufblitzen. Entweder mit dem Überzieher gegen die Wurfhand oder im Parallelstoß kam sie durch die Abwehrreihen durch und versenkte die Bälle unhaltbar im Netz und wir zogen über 17:11 auf 21:14 davon. Linda überzeugte einmal mehr mit einer tollen kämpferischen Leistung in der Abwehr und konnte sich auch im Angriff am Kreis durchsetzen und ein Tor zum 26:17 Sieg beisteuern. Für den MTV spielten: Lea (7), Paula (6), Jule (5), Egzona (Tor/4), Rebekka (Tor/2), Leonie (1), Linda (1), Johanna und Swantje.

Im zweiten Spiel gegen Empelde spielten wir dann völlig befreit auf, da wir nach dem Sieg von Empelde über Ricklingen sicher in der nächsten Pokalrunde waren. Die Empelder mussten leidvoll erfahren, was es bedeutet, wenn unsere Mannschaft Vollgas gibt: in der Abwehr fischten Lea und Egzona immer wieder die Bälle raus und ab ging es im D-Zug–Tempo Richtung gegnerisches Tor, wo über die erste oder auch zweite Welle Tore fielen ehe die Abwehr sich ordnen konnte. Obwohl wir verabredet hatten im Angriff den Ball erst mal in Ruhe über alle Positionen laufen zu lassen, ergaben sich schon nach ein oder zwei Stoßbewegungen so große Löcher in der Abwehr, dass diese ausgenutzt werden mussten und ein Tor nach dem anderen fiel. Die sehr offensive Abwehr wurde zudem noch von Jule von Außen kommend und von Lea in der Mitte hinterlaufen oder von Rebekka am Kreis ausgehebelt und mit entsprechenden Toren quittiert. Beim 21:10 zur Pause war das Spiel eigentlich entschieden, doch einmal in Fahrt waren meine Mädels nicht mehr zu stoppen. Während Johanna und Linda im Tor glänzten, ließen die Anderen es im Feld knattern. Schön, dass diesmal auch Rebbeka von Linksaußen und Leonie von Halbrechts gezeigt haben über welche Qualitäten sie im Angriff verfügen. Und so beendeten wir nach 40 Minuten das Spiel mit 37:23 und das Pokalturnier auf Platz 1.

Mein ganz persönlich Dank nochmal an Thomas, der alle drei Spiele des Turniers souverän als Schiedsrichter geleitet hat und an alle Eltern, die sich um den Verkauf gekümmert haben.

Für den MTV spielten: Lea (8), Paula (3), Jule (11), Egzona (8), Rebekka (2), Leonie (5), Linda (Tor), Johanna (Tor) und Swantje.

Kommentar schreiben