Klarer Sieg der weiblichen C-Jugend mit 32:25 gegen Badenstedt II.

 

Keine Nikolausgeschenke machten die Mädels ihren Gegnerinnen und führten in der Partie von Beginn an. Leider konnten wir unsere gewohnten Spielabläufe nicht umsetzen, da die Badenstedter eine extrem offensive Deckung (fast schon Manndeckung) über die gesamte Spielzeit praktizierten. Doch mit schönen Doppelpässen und Freilaufen ohne Ball wurde die Abwehr ein ums andere Mal prima ausgespielt und es fielen Tore wie am Fließband.

 

Nachdem Lea die erste Viertelstunde unser Tor gehütet hatte und dabei auch einen 7m-Wurf vereitelte, dreht sie danach auf dem Spielfeld so richtig auf. Lea und Egzona sind im 1:1 momentan quasi nicht haltbar und markierten so einen Treffer nach dem anderen. Wenn dann auch noch Paula und Leonie aus dem Rückraum ihre Qualitäten ausspielen, Rebekka von Außen und Johanna am Kreis ihre Tore machen, können einem die Gegnerinnen eigentlich nur Leid tun. Zudem konnten Sherina, Emily und Anna eindrucksvoll zeigen, dass auch sie immer besser ins Spiel finden und die Tore eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sind. Zusätzlich wurden einige Spielerinnen bewusst auf ungewohnten Positionen eingesetzt, um auszutesten, wie sie dort zurecht kommen würden. So zeigten Leonie und Paula durchaus Talent im Tor und hielten beide je einen 7m Wurf. Sherina auf der Mittelposition muss sich dort noch eingewöhnen, ist aber durchaus eine Alternative zu Lea. Leider ließen wir in der Abwehr zu viele Gegentore zu, was sicherlich in der ständigen Führung und der Gewissheit als Sieger den Platz zu verlassen begründet war.

Nach 13:18 zur Pause beendeten wir das Spiel mit 25:32 und liegen nach der Vorrunde der Regionsoberliga auf einem guten 4ten Platz mit 8:6 Punkten. Für den MTV spielten Lea (Tor/11), Rebekka (2), Egzona (Tor/9), Johanna (1), Sherina, Anna, Emily, Leonie (Tor/3) und Paula (Tor/6).

 

Kommentar schreiben