Auswärtssieg beim Spitzenreiter

 

Die weibliche C-Jugend hat in einem sensationellen tempo- und torreichen Spiel den Spitzenreiter der ROL aus Nord-Schaumburg mit 40:36 in eigener Halle besiegt.

Auswrtssieg2

Der Start verlief alles andere als normal, obwohl wir eine Stunde vor Spielbeginn alle in der Halle waren- leider ohne Trikots. So mussten wir erst mal Erik Nagel, den Trainer der Nordschaumburger fragen, ob er eventuell noch einen Satz Trikots für uns hat. Glücklicherweise kennen wir uns ganz gut und Erik hat von zuhause schnell Trikots besorgt. Damit standen sich rein trikottechnisch Nordschaumburg in Orange und Nordschaumburg alias Mellendorfer TV in rot gegenüber und es entwickelte sich das erwartet packende Spiel. Wir konnten im Angriff mit unseren Spielabläufen über die Rückraumspieler oder den einlaufenden Linksaußen immer wieder die Abwehr der Gegner ausspielen und ein Tor nach dem Anderen erzielen. Besonders Jule, die die letzten 8 Wochen wegen eines ausgekugelten Ellbogengelenkes zum Zuschauen verdammt war, drehte richtig auf und holte all die verpassten Spiele in einer einzigen Halbzeit nach. Aber auch Lea, Paula und Leonie machten ein tolles Spiel und konnten sensationell schöne Tore aus dem Rückraum erzielen. Mit Sherina und Emily hatten wir einen guten Rückhalt im Tor und trotzdem konnten wir in der Abwehr den Nordschaumburger nicht so Einhalt gebieten, wie wir uns das vorgenommen hatten. So stand es zur Halbzeit 18:17 für Nordschaumburg. In der Pause haben wir die Abwehr ein bisschen umgestellt, doch zunächst lief alles weiter wie gehabt. Eine tolle Offensivaktion von uns wurde mit einer ebenso tollen Aktion der Gegner gekontert und bis zum 25:25 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Nach einer Zeitstrafe für Swantje, die ein überzeugendes Spiel auf Rechtsaußen ablieferte und ihre Gegnerin die ganze Zeit unter Kontrolle hatte, konnten wir in Unterzahl zwei Angriffe abwehren und selbst durch Paula und Jule einnetzen. Dann folgte nach einem üblen Foul an Egzona das Überzahlspiel für uns und wir schafften drei weitere Tore und zogen auf 25:29 davon. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr her, da half auch die Auszeit und offene Manndeckung der Nordschaumburger nicht. Denn wir hatten im Angriff immer die richtig Antwort parat, mit Emily eine Torfrau, die in ihrem ersten Auftritt gleich reihenweise Würfe parierte und eine wie immer aufopferungsvoll kämpfende Egzona, die selbst enteilte Gegnerinnen beim Tempogegenstoß mit einem diagonalen Sprint über das ganze Feld noch stellen und regelkonform vom Torerfolg abhalten konnte. Die letzten 10 Minuten hätten wir eigentlich ganz ruhig runterspielen können, aber ruhig können wir nun mal gar nicht und so ging es munter rauf und runter. Für unsere mitgereisten Fans war es ein rasantes Spiel, sie konnten 76 Tore in nur 50 Spielminuten bewundern und nach dem 36:40 mit dem Spielerinnen einen sensationellen Auswärtssieg  bejubeln.

Auswrtssieg

Für den MTV spielten: Emily (Tor), Jule (13), Lea (12), Paula (10), Egzona (2), Leonie (2), Rebekka (1),  Sherina, Johanna und Swantje.

 

Kommentar schreiben