Auf der Zielgeraden noch abgefangen

wurde die weibliche C Jugend mit einer unglücklichen 29:30 Niederlage gegen Nordstars. Dadurch haben wir zwar immer noch einen nach der Hinrunde nicht mehr für möglich gehaltenen dritten Platz in unserer Staffel sicher, verpassen aber die Teilnahme an den Regionsmeisterschaftsspielen.

Das Hinspiel konnten wir nach einer sehr ausgeglichenen Partie noch glücklich mit dem „last second“ Tor von Lea für uns entscheiden, doch diesmal klappte es leider nicht. Die Partie war von Anfang an sehr ausgeglichen und unsere kleinen Zwischenspurts, wenn Theresa wieder mal mit toller Parade einen Wurf abwehren konnte oder der Ball in der Abwehr erobert wurde, sind von den Nordstars immer wieder gekontert worden. Trotz großem Kampf und verschiedenen Umstellungen in der Abwehr haben wir die sehr gute Halblinke Angreiferin der Nordstars über die gesamte Spielzeit nicht in den Griff bekommen. Dafür wurde im Angriff gezaubert: Doppelpass zwischen Lea und Egzona am Kreis, Kreuzen für die beiden „Halben“ Leonie und Paula, Einlaufen von Außen und sogar „Brezel“ sorgten dafür dass im Angriff die Abwehr der Gegnerinnen immer wieder ausgespielt wurde. Das macht mich als Trainer natürlich glücklich und stolz, dass all die Trainingseinheiten nicht umsonst waren. Schade dass wir es versäumten zur Pause ein wenig weg zu ziehen, aber Pfosten, Latte und die Torhüterin hatten was dagegen und so war es nur ein 14:13 für uns.

Auch nach der Pause hatten wir eine richtig gute Phase und konnten uns mit 3 Toren absetzen. Doch wieder schafften die Nordstars den Ausgleich. Eine Zeitstrafe nutzen wir wiederum um 2 Tore vorzulegen, aber kurze Zeit später stand es wieder Unentschieden. Trotz der frenetisch anfeuernden Zuschauer konnten wir nicht verhindern, dass wir die letzten Minuten einem Ein-Tor-Rückstand hinterherlaufen mussten. Wir konnten zwar mehrfach ausgleichen, aber zum Schluss fehlte dann doch die Kraft ( 4 Stammspielerinnen hatten direkt vorher bei der B-Jugend ausgeholfen) oder das berühmte Quäntchen Glück. Mit einem bösem Foul an Egzona ist dann die letzte Chance zum Torwurf unterbunden worden und wir hatten trotz großem Kampf unglücklich mit 30:29 verloren.

Wenn man bedenkt, dass dies die erste Niederlage der Rückrunde war und sieht, wie toll diese Mannschaft zusammen gefunden hat und welche Spielkultur sie entwickelt hat, dann kann man ihr nur die allergrößte Anerkennung zollen. Ich möchte mich bei allen Spielerinnen für das Engagement im Training und den Spielen und bei allen Eltern für die grandiose Unterstützung (Verkauf haben Susi und Sylvia toll organisiert, fahrtechnisch gab es nie Engpässe, lautstarke Anfeuerung von der Tribüne, Zeitnehmer usw) über die ganze Saison bedanken.

Für den MTV spielten: Theresa (Tor), Lea (11), Jule (8), Paula (5), Leonie (3), Egzona (2), Rebekka, Johanna, Anna, Swantje und Emily

Kommentar schreiben