Vielen Dank

Zum ersten Heimspiel  (am 16.09. um 16:00 Uhr) in dieser noch jungen Saison, hatten wir den RSV Seelze 1 zu Gast.

In der letzten Saison hatten wir unnötiger Weise verloren, zum Glück konnten wir uns noch sehr gut daran erinnern und wollten uns diesmal keinen Patzer erlauben.
Bevor das Spiel losging, überraschte die 1. Damen ihren Coach Ossi mit einem Geburtstagsständchen und einem schönen Geschenk, dann ging es los.

Nach einigen Minuten des Warmspielens erzielten wir den ersten Treffer. Beim 3:0 gelang den Gästen der erste Anschlusstreffer. Es ging munter hin und her und beim
6:6 kam keine Unruhe bei uns auf. Stattdessen zogen wir das Tempo etwas an und bauten die Führung auf 9:6 aus.
In der 15. Spielminute nahm Coach Ossi ein Team-time-out und wechselte, zum Erstaunen aller, die komplette Mannschaft aus.
Bis auf die Torhüterin Stephanie Fessner, sie hat z.Zt. keine Chance auf eine Pause, da wir leider noch nicht auf unsere 2. Torhüterin Manuela Wiegand zurückgreifen können.
Aber Manu und Töchterchen Leni sind wohlauf und es zeichnet sich ab, dass Manu bald am Mannschaftstrainig teilnehmen kann.

Die "zweite Riege" setzte nahtlos unser Spiel fort und machte richtig Druck. Über 10:6, 12:7 ging es mit 15:9 in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Wir konnten durchaus entspannt sein, es gab natürlich den einen oder anderen Punkt, der angesprochen wurde aber insgesamt konnte der Trainer zufrieden sein.

Für die zweite Spielhälfte stzte der Trainer sein Konzept konsequent um bzw. fort und ließ die Formation beginnen, die auch schon das Spiel eröffnet hatten.
Die Gäste begannen druckvoll und setzten einige Tore in Folge, doch wir ließen uns nicht beeindrucken und setzten unsere Spielweise erfolgreich fort.
Einige schöne Tempogegenstöße und Spielabläufe brachten uns verdienter Weise auf 19:12.
Die Abwehr stand sehr sicher und schaltete recht schnell auf Angriff um, sobald wir im Ballbesitz waren, leider wurden dann einige Aktionen zu hektisch abgeschlossen, was uns aber zu keiner Zeit in Gefahr brachte.

In der 48. Minute erfolgte wieder ein Team-time-out und richtig, wieder wurde die gesamte Truppe ausgewechselt.
Es ging munter weiter, bis zum 22:13, dann wurden wir etwas unaufmerksamer und erlaubten den Gästen 3 Tore in Folge, ehe wir einen Torerfolg verzeichnen konnten.
Als der Schlusspfiff ertönte, stand es 25:18.
Nach dem verunglückten Saisonauftakt, war dieser Sieg ein schönes Geschenk an den Trainer, vielen Dank dafür.

Bemerkenswert wäre noch, dass sich bis auf die Torhüterin, alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und wir in beiden Spielhälften nur jeweils 9 Gegentore kassiert haben. Daran hatte Steffi einen nicht unerheblichen Anteil, super Leistung.

Es spielten für das Trainersgeschenk:
Stephanie Fessner (TW), Christiane Wolff (1), Kerstin Döpke (3), Lena Bein (4), Yvonne Bielfeld (3), Anja Wandel (2), Ronja Ridder (2), Mareike Loges (2),
Vanessa Gieseler (2), Janine Truffel (2), Stefanie Riemer (1), Vera Schäffer (1), Anne Knaus (2)

Kommentar schreiben