Erste Herren revanchiert sich deutlich für Hinrunden-Niederlage

 

Die erste Herren des Mellendorfer TV durfte am Wochenende in ungewohnter Auswärtshalle gegen Langenhagen in die Rückrunde starten. Mit dem Rückenwind von vier Siegen und einem Unentschieden war die Marschrichtung klar: Um weiter langsam in Richtung obere Tabellenhälfte klettern zu können, war ein Sieg Pflicht.

Bei der Niederlage im ersten Saisonspiel gegen Langenhagen in eigener Halle stand zwar eine komplett andere Mannschaft auf dem Feld – trotzdem war diese Niederlage zusätzliche Motivation und Ansporn.

 

 

Wir erwarteten allerdings kein einfaches Spiel. War doch zumindest zu sicher, dass Peter seine Mannen perfekt auf unsere individuellen Stärken eingestellt hatte.

Das Spiel entwickelte sich allerdings sehr schnell in eine für uns sehr positive Richtung. Unserer sehr gut verschiebenden und immer wieder perfekt die Sicherung stellenden Abwehr hatte Langenhagen im gebundenen Spiel wenig entgegenzusetzen. Dafür erzielten wir von Beginn an schnelle Tore und spielten unsere linke Angriffsseite in sehenswerten Kombinationen frei. Vier Tore in zwei Minuten durch Tobi waren nur der Auftakt zu einer stabilen Abwehrleistung gepaart mit sehr gutem Angriffsspiel. Marius und Lars agierten im Mittelblock perfekt und konnten Peters Jungs immer wieder zu Verzweiflungswürfen zwingen, die immer wieder neben das Tor gingen. So steuerte wir mit einem zwischenzeitlichen 3:10 auf ein deutliches Pausenergebnis zu. Immer wieder gelangen uns - allen voran unseren perfekt agierenden Linksaußenspielern (Tobi & Jonathan) - schöne Tore. Tim kam mit jedem gehaltenen Ball immer besser ins Spiel und konnte den Langenhagener gute Chance nehmen – und wieder einen 7m halten.

Nur leichtere Schwächen im Abschluss und ein paar gute Rückraumtore der Langenhagener führten dazu, dass wir mit einem Spielstand von 11:19 in die letzte Spielminute der ersten Halbzeit gingen. Sekunden vor Pfiff markierte Yannick mit einem unhaltbaren Strahl aus 30m noch da 20te Tor. 

In die zweite Halbzeit starteten wir ähnlich wie in die erste, nur dass diesmal Jonathan in 90s 3 sehenswerte Tore erzielte und damit gleich klarstellte, dass diese Punkte nach Mellendorf gehen würden.

Höhne entschärfte einige gute Angriffe der Gäste und leitete wiederum schnelle Angriffe ein.

In der Folge stand unsere Abwehr weiter sicher. Im Angriff ging durch einige Wechsel zeitweise ein wenig der Spielfluss verloren, was Langenhagen ein paar leichte Treffer ermöglichte – wir fingen uns aber schnell wieder und spätestens nachdem Daniel innerhalb von 30s zwei Tempogegenstöße sicher zum 17:34 verwandelte, war der Drops gelutscht.

Der Endstand von 19:39 war deutlich und in dieser Höhe vollkommen verdient. Man kann sich kaum vorstellen, wie dieseMannschaft noch vor nicht allzu vielen Wochen ohne Selbstvertrauen und Spielfreude in die Saisonspiele gehen konnte.

Weiter so Jungs!

 

Endergebnis 19:39 (11:20)

 

 

Es spielten: 
Kevin, Tim, Lars (11/1), Jonathan (8), Tobias (5), Luca (5), Daniel (4), Yannick (3), Stefan (2), Kjell (1), Jörn, Marius, Luka, Kevin, Tim.

 

 

 

Kommentar schreiben