Ein Eventtipp

Ja was ist da denn los...

Der Blog lebt ja noch - zugegebenermaßen ist der Puls schwach und Michael-Schumacher-ähnliches Koma zu befürchten, aber hier kommt nun ein unerwartetes Lebenszeichen. Ich habe mir nicht nur vorgenommen das vergangene Jahr in Blogeinträgen zu verarbeiten und so bald wieder regelmäßiger zu bloggen (mir wurde erneut von Seite Dritter bewusst gemacht, wie wenig ich in letzter Zeit meiner Pseudo-Verpflichtung das Internet mit Wortwitz anzureichern nachgekommen bin), sondern will vor allem gleich heute alle adressieren, die für das Wochenende in acht Tagen noch keinen Plan haben:

In einem Kleinod unweit meiner Kinderstube steigt dann nämlich die RÖTENBACHER DORFKIRBE! Ich selbst kann ja leider nicht vor Ort sein, aber wer Langeweile hat oder eh gerade auf dem Weg in den Süden ist, sollte sich dieses Paradebeispiel süddeutscher Lebenslust nicht entgehen lassen.

Eine gute Idee: Zwischenstopp Berlin, Ziel Rötenbach!Ich hab in der Zwischenzeit nicht nur das Internet als Werbeplattform missbraucht, sondern auch ein paar Werbesticker in der Weltgeschichte verteilt. So wissen zum Beispiel alle Flugreisenden, die in Berlin Tegel am Terminal C ankommen, dass am dritten Wochenende in Rötenbach der Bär steppt. Wo genau das liegt und dass der Eintritt frei ist, müssen sie dann selbst herausfinden. Göteborg weiß schon mal Bescheid...Die weiteren Fotos zeigen, dass ich einerseits den Konkurrenzkampf mit dem dieses Wochenende hier in Göteborg stattfindenden Way out west (immerhin eines der größten Musikfestivals in ganz Skandinavien) nicht scheue und ich andererseits auch die von ungefähr jedem Touristen probegesessenen Löwen an Brunnsparken mit einem Infokleber versehen habe. Nicht nur wegen Way out west wimmelt es hier gerade mal wieder von deutschen Touris und in der Innenstadt wird weniger Schwedisch als Deutsch gesprochen - macht euch also auf eine Welle unerwarteter Gäste bereit, dort in Rötenbach!!

Schlussendlich hab ich die Information auch an Emil und Emilia (so eine Art Maskottchen der Chalmers-Uni) "weitergegeben". Die beiden sind November letzten Jahres mal verschwunden und mussten ersetzt werden. Wollen mal hoffen, dass - sollten sie nach Rötenbach auf die Dorfkirbe pilgern - sie von dort wieder wohlbehalten auf ihren Sockel zurückkehren, sonst bekomm ich vermutlich Ärger...

In diesem Sinne: Genießt den Sommer!