Ein spannendes Spiel auf Augenhöhe

...lieferten sich die 2. Damen im Auswärtsspiel am 08.11.15 gegen die Damen des Lehrter SV II.
Die Anfahrt zum Spiel gestaltete sich schon recht ungewöhnlich, Coach Ossi fuhr vorweg und Kerstin folgte ihm brav, somit waren 8 Spielerinnen und die Trikots auf dem vermeindlich besten Weg die Lehrter Halle anzufahren. lag es am Wetter oder der angeregten Unterhaltung im Führungsfahrzeug ist jetzt nicht mehr zu klären, Fakt ist, wir verpassten die Ausfahrt und konnten erst Hämelerwald abfahren, übrigends eine landschaftlich ansprechende Gegend, allerdings nicht, wenn einem die Zeit unter den Nägeln brennt.
Glücklicherweise reichte es noch, dass sich alle richtig warm machen konnten.
Auf Grund einiger krankheitsbedingter Ausfälle, haben sich Leonie B. und Sophie B. zur Verfügung gestellt, um uns tatkräftig zu unterstützen, dafür nochmals ein dickes Danke schön. Umso erstaunter war dann der Coach, als zwei Spielerinnen sich gesund zurück meldeten, dass brachte ihn in die mißliche Situation, sage und schreibe 15 Spielerinnen zu haben. Dank des hervorragenden Teamsgeistes wurde eine schnelle Lösung gefunden und somit hatten wir mit Domino D. ein super besetztes Kampfgericht, auch dir vielen Dank für deinen Einsatz.
Das Spiel begann recht flüssig und beide Mannschaften erzielten schnelle Tore bis zum 5:5 war es auch sehr ausgeglichen. Dann gewannen wir doch die Oberhand und konnten mehrfach mit drei, vier oder zwei Toren die Gastgeber in Schach halten.
Als dann der Halbzeitpfiff ertönte, stand es nicht unverdient 12:16 für uns und somit war mit einer erholsamen Pausenansprache zu rechnen.
Möglicherweise war das auch die Ursache dafür, dass es zu Beginn der zweiten Spielhälfte recht schleppend lief und wir die eine oder andere Torchance nicht nutzten. Dem Gegner konnte dies nur Recht sein und so holte er Tor um Tor auf. Beim 16:17 hätten sie es beinah geschafft den Ausgleich zu setzen, doch wir konnten wieder erfolgreich um ein Toer wegziehen, sofern man davon sprechen kann. Die Lehrter steckten nicht auf und witterten nicht ganz zu Unrecht, dass da was gehen könnte.
Über 19:20 ging es bis zum 21:22 und eine Restspielzeit von ca. 1.30 Minuten, die Gastgeber waren im Ballbesitz und kämpften um jeden Zentimeter, drei Torwürfe in einem Angriff und alle wurden von der Abwehr oder unserer Torfrau Doreen abgewehrt. Im Gegenzug gelang uns der entscheidende Treffer zum 21:23 nur noch wenige Sekunden trennten uns von dem Schlusspfiff, dann war es geschafft.
Mit sehr viel Kampfgeist und dem unbedingten Siegeswillen, konnten wir zwei schöne Punkte mit in die Wedemark nehmen.
Unser nächstes Auswärtsspiel, gegen Steinwedel (am 10.11.15), findet übrigends auch in Lehrte statt, kleiner Tipp, nehmt die erste Ausfahrt ;-))

es spielten mit viel Witz und großem Einsatz:
Sandra "Sanny" Z. (TW), Doreen D. (TW), Kerstin D. (3), Carina S. (3), Vanessa K. (2), Christiane W. (3), Kirsten "Kiki" B.-S. (2), Tatjana H. (1), Marion L. (1), Katharina A. (1),
Gudrun B. (1), Mirjam B., Leonie B. (4) und Sophie B. (2)

Kommentar schreiben